Herzlich Willkommen

Wir laden dich herzlich ein, dich hier über uns, unsere Amnesty-Gruppe Bensberg/Roesrath/Overath, unsere Veranstaltungen und unsere weitere Arbeit zu informieren. Wenn du unsere Arbeit kennenlernen oder bei uns mitmachen willst, dann kontaktiere uns am besten per E-Mail: 1020@amnesty-koeln.de

Info-Stand im Kino ODEON in Köln: Sondervorführung des Films „Of fathers and sons – Die Kinder des Kalifats“ von Talal Derki, 19. März 2019

 

 

Amnesty-Stand auf der Messe DIDACTA in Köln, Februar 2019

 

„Full house“ beim Benefizkonzert der Klezmer-Gruppe TREZMORIM für unsere Amnesty-Gruppe; Ratssaal Bensberg, 21.Januar.2018

Einsatz gegen die Todesstrafe

Irren ist menschlich – die Todesstrafe nicht. Sie ist ein unmenschlicher Irrtum, unwürdig einer zivilisierten Gesellschaft. Amnesty International lehnt die Todesstrafe uneingeschränkt ab und setzt sich für ihre weltweite Abschaffung ein. Amnesty International fühlt mit den Opfern von Gewaltverbrechen und ihren Angehörigen. Die Menschenrechtsorganisation erkennt selbstverständlich auch das Recht und die Verantwortung von Staaten an, Weiterlesen

Wir arbeiten seit 2018 an einem Russland-Fall:

Unser Fall, das ist eine ganze Familie aus dem südrussischen Woronesch. Die Familie Polukhin betrieb dort eine Bäckerei mit Café. Wie in Russland üblich, wurden dort auch Backwaren mit Mohn verkauft. Im März 2010 sahen sich die Polukhins plötzlich einer Anklage wegen Drogenhandels ausgesetzt, was sie zunächst kaum glauben konnten. Allerdings hatten sie vorher abgelehnt Weiterlesen

Amnesty-Stand im ODEON-Kino in Köln

Bei der Erstvorführung des Films OF FATHERS AND SONS von Talal Derki in Köln im Kino Odeon in der Severinstraße (19. März 2019) stand unsere Gruppe im Foyer des Kinos, wir informierten über Menschenrechte allgemein und Kinderrechte im besonderen, zusammen mit Unicef. Weiterlesen

Worte für die Menschrechte

Taube

Das ist ein Beitrag. Beiträge werden verwendet um z.B. über erfolgreiche Amnesty Veranstaltungen zu berichten oder diese anzukündigen.

Beiträge werden nicht für statische Inhalte wie z.B. Kontakt oder Impressum verwendet. Hierfür gibt es Seiten.

Weiterlesen

Wie alles begann: Ein Toast auf die Freiheit 1961

Der Amnesty-Gründer: Peter Benenson

Vor mehr als 55 Jahren zündete Peter Benenson eine Kerze an und wusste damals noch nicht, dass dies der Beginn einer weltweiten Bewegung sein sollte. In West-Deutschland gehörte Gerd Ruge zu den Gründerinnen und Gründern der deutschen Amnesty-Sektion. Im Interview erinnert er sich an die ersten Jahren. Weiterlesen